bedeckt München 21°
vgwortpixel

Ihr Forum:Wie könnte eine faire europäische Afrikapolitik aussehen?

Kanzlerin Merkel in Afrika

Bei den geplanten Freihandelsabkommen TTIP und Ceta konkurrieren immerhin vergleichbare Wirtschaftsräume miteinander, den Kritikern geht es um Demokratie und Verbraucherschutz. Wenn die EU mit afrikanischen Volkswirtschaften Freihandel treibt, geht es dagegen um deren Überleben.

(Foto: dpa)

Hunderte Milliarden Euro sind seit den Sechzigerjahren an Entwicklungshilfe in afrikanische Staaten geflossen. Ein Erfolg ist kaum spürbar. Die EU-Kommission fordert nun die völlige gegenseitige Marktöffnung. Doch Freihandel zwischen ungleichen Partnern ist ungerecht.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.