bedeckt München

Ihr Forum:Umweltschutz als Heimatschutz. Wie radikal ist die Schweizer Initiative "Ecopop"?

A Swiss aircraft is pictured at Cointrin airport on the border with France and Switzerland in Ferney Voltaire near Geneva

Der Weg in die Schweiz soll nach Ansicht der radikalen Öko-Bewegung "Ecopop" vom Erhalt des Schweizer Ökosystems abhängig gemacht werden.

(Foto: REUTERS)

Zu viel Migration belastet die Natur der Schweiz zunehmend. Das behauptet zumindest die Initiative "Ecopop", über die an diesem Wochenende die Eidgenossen per Volksabstimmung abstimmen. Wird hier Umweltschutz missbraucht, um gegen Zuwanderung vorzugehen?

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© Süddeutsche.de/wüll

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite