bedeckt München
vgwortpixel

Ihr Forum:Deutsche Moral und Außenpolitik: Erheben wir zu oft den Zeigefinger in Richtung Ausland?

KOHL UND BLAIR

Ein historischer Zeigefinger: Helmut Kohl im Gespräch mit Tony Blair

(Foto: DPA)

Schimpfen, empören, kritisieren: Im Tadeln anderer Nationen ist Deutschland momentan wieder sehr fleißig. Doch zu viel "moralische Keule" sei nicht besonders klug - zumal in der Außenpolitik, kommentiert Stefan Kornelius.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.