Hongkong:"China ist gefährlich für die Welt"

Lesezeit: 6 min

Chris Patten, ehemaliger Gouverneur von Hongkong

Der Brite Chris Patten, 76, blickt auf eine lange politische Karriere zurück: Umweltminister, Tory-Vorsitzender und EU-Außenkommissar, Gouverneur von Hongkong.

(Foto: REUTERS)

Lord Patten, der frühere Gouverneur von Hongkong, wirbt für eine harte internationale Reaktion auf die Einschränkung der Autonomie Hongkongs durch Peking.

Interview von Lea Deuber, Peking, und Cathrin Kahlweit, London

Der Brite Chris Patten, 76, blickt auf eine lange politische Karriere als Umweltminister, Tory-Vorsitzender und EU-Außenkommissar zurück. Sein vielleicht wichtigster Posten war das Amt des letzten Gouverneurs von Hongkong; Großbritannien übergab die einstige Kolonie 1997 an China. Lord Patten wirbt für eine harte internationale Reaktion auf die Einschränkung der Autonomie Hongkongs durch das Sicherheitsgesetz, das der Nationale Volkskongress in Peking jüngst beschlossen hat - und für eine neue China-Politik.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
Psychologie
"Es gibt Erfüllung, die im bloßen Dasein liegt"
Haushalt
Alter
"Die Erleichterung, die Dinge geregelt zu haben, ist größer als der Schmerz"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB