bedeckt München 22°

Homöopathie:Nein, hier gibt es keine Globuli

Weilheim: Bahnhof Apotheke - Inhaberin Iris Hundertmark

"Ich möchte nicht bekehren, aber aufklären", sagt Iris Hundertmark. Sie betreibt im oberbayerischen Weilheim eine Apotheke.

(Foto: Nila Thiel)

Seit zwei Jahren ist Iris Hundertmark die einzige Apothekerin in Deutschland, die öffentlich bekennt, keine Homöopathika zu führen. Immer noch bekommt sie Beschwerden und Hassmails. Und sagt trotzdem: Das ist es wert.

Nicht ein einziges Mal, sagt Iris Hundertmark, hat sie ans Aufgeben gedacht. Dabei wäre es doch so einfach. Nur die acht gläsernen Regalböden links neben dem Verkaufstresen neu sortieren, die Ampullen mit den Kügelchen und Tröpfchen wieder rein, und der Stress wäre vorbei. Aber es geht nun mal ums Prinzip und das lautet: keine Homöopathie in dieser Apotheke. Fragt man sie nach dem Grund, sagt Iris Hundertmark zwei Worte: "unwissenschaftlich" und "unwirksam".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corona-Pandemie
"Wir sind nicht die Ethik-Polizei"
Teaser image
Verschwörungstheorien
"Na dann klär mich mal auf"
Teaser image
Rassismus
"Irgendwo passiert es immer"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite