bedeckt München 20°

Homo-Ehe:Unter dem Regenbogen

Two men kiss during the Christopher Street Day (CSD) parade in Berlin

Rechtlich sind Schwule und Lesben bereits in vielen Aspekten gleichgestellt. Der Begriff der Ehe ist für sie bisher aber nicht vorgesehen.

(Foto: Thomas Peter/Reuters)

Rot-grüne Regierungen wollen über den Bundesrat eine rechtliche Gleichstellung erreichen.

Immer mehr rot-grün regierte Bundesländer wollen die Bundesregierung dazu zwingen, sich mit der vollen Gleichstellung homosexueller Partnerschaften auch in Deutschland zu befassen. Die niedersächsische Landesregierung hat dazu eine Bundesratsinitiative ausgearbeitet. "Der Bundesrat bittet die Bundesregierung, die verfassungswidrige Diskriminierung eingetragener Lebenspartnerschaften zu beenden", heißt es in dem Antrag, der am Dienstag beschlossen wurde. Schon am 12. Juni will sich die Länderkammer mit dem Thema befassen. Dort haben die von SPD, Grünen und Linken regierten Länder eine klare Mehrheit.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nora Tschirner im Interview
"Es braucht Liebe, um sich wirklich zu engagieren"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Geschwister
Zwischen Liebe und Rivalität
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho