Holocaust-Gedenkstunde im Bundestag:"Sei ein Mensch"

Holocaust-Gedenkstunde im Bundestag: Marcel Reif wird von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas umarmt.

Marcel Reif wird von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas umarmt.

(Foto: Ebrahim Noroozi/AP)

Die Überlebende Eva Szepesi und der Sportjournalist Marcel Reif erinnern an den Schrecken - und an das Schweigen, das für manchen auch ein Schutzraum war.

Von Constanze von Bullion, Berlin

Manchmal sind es die einfachen Sätze, die für Bewegung sorgen oder auch dafür, dass Routine weicht. "Sei ein Mensch", sagt Marcel Reif am Ende seiner Rede, und dann schaut er auf die Zuschauertribüne, auf der seine Söhne und Enkel sitzen. "Sei ein Mensch", diesen Satz habe sein Vater ihm mit auf den Weg gegeben, "in dem warmen Jiddisch, das ich so vermisse" und nach einem Leben, in dem das Unerträgliche beharrlich beschwiegen wurde. Auch dafür, für das Schweigen, sei er dankbar, sagt Reif.

Zur SZ-Startseite
ACHTUNG - BILDER KOSTENPFLICHTIG NUR EINMALIGE VERWENDUNG - DAVOR RÜCKSPRACHE MIT FRIEDRICH BUNGERT HALTEN BITTE

SZ PlusBerlin
:Seid nicht so naiv

Als israelischer Botschafter in Berlin hat Ron Prosor einige Fragen an die Deutschen, ist ja gerade nicht so angenehm als Jude in diesem Land. Aber je länger der Krieg zwischen Israel und der Hamas dauert, desto mehr Fragen haben die Deutschen auch an ihn.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: