bedeckt München 20°

Streitkräfte:Wehrbeauftragte Högl will 30 Prozent Frauenanteil in der Bundeswehr

Bundeswehr

"Frauen sind noch nicht überall gleichermaßen respektiert", sagt Eva Högl.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Eva Högl will als Wehrbeauftragte die Bundeswehr für Frauen attraktiver machen. Im Interview spricht sie über notwendige Veränderungen in der Truppe, rechtsextremistische Vorfälle im KSK und den Sinn von Auslandseinsätzen.

Interview von Mike Szymanski

SZ: Der Europäische Gerichtshof hat vor 20 Jahren den Weg dafür frei gemacht, dass auch Frauen in der kämpfenden Truppe dienen können. Wie hat das die Bundeswehr verändert?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
June 18, 2020, Kolkatta, West Bengal, India: Supporters of Congress party destroying Chinese product to show there prote
Handelskrieg
Mit Apps und Knüppeln
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Sitzung des bayerischen Landtags
Coronapolitik Bayern
Sheriffs sind nicht gefragt
Neunkirchen: Beschreibung im Original
Innenstädte
Die Wüste lebt
Zur SZ-Startseite