Hessen:Ex-Parteichefin Ypsilanti verlässt SPD

Die frühere Landeschefin der hessischen Sozialdemokraten, Andrea Ypsilanti, ist laut SPD aus der Partei ausgetreten. Der hessische SPD-Generalsekretär Christoph Degen bestätigte am Montag ihren Austritt. Die Politikerin selbst war zunächst nicht zu erreichen. Am Abend veröffentlichte sie auf Twitter ein Schreiben mit den Gründen für ihren Schritt. Daraus geht hervor, dass sie schon länger mit dem Kurs der SPD unzufrieden war. Konkret nennt sie das 100-Milliarden-Paket für die Bundeswehr, "begleitet von einer Rhetorik, von der ich mir niemals vorstellen konnte, sie in der SPD hören zu müssen". Auch den aktuellen Asylkompromiss kritisiert sie: Er sei ein Kotau vor den Rechtsextremisten und Populisten, auf Kosten des Rechtsstaats und wider die Menschlichkeit.

© SZ vom 13.06.2023 / dpa - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: