Hamburg:Proteste für bezahlbares Wohnen und soziale Stadtentwicklung

Demonstranten protestierten gegen die bevorstehende Räumung des Restaurants „Maharaja“. (Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Unter dem Motto "Housing Action Day" haben am Samstag in Hamburg zahlreiche Menschen für bezahlbares Wohnen und eine soziale Stadtentwicklung demonstriert. Rund...

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Hamburg (dpa/lno) - Unter dem Motto „Housing Action Day“ haben am Samstag in Hamburg zahlreiche Menschen für bezahlbares Wohnen und eine soziale Stadtentwicklung demonstriert. Rund hundert Teilnehmer protestierten im Schanzenviertel gegen die bevorstehende Räumung des Restaurants „Maharaja“ am kommenden Dienstag und das „Paulihaus“. Neben der Rindermarkthalle an der Ecke Neuer Kamp/Neuer Pferdemarkt soll ein sechsstöckiger Neubau - das „Paulihaus“ - entstehen. Dafür müssen das Restaurant sowie einige Bäume weichen. Aus Sicht der Protestierenden passt der Bau nicht in den Stadtteil.

© dpa-infocom, dpa:210327-99-995310/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: