bedeckt München

Hamburg:Kraftwerk Moorburg stillgelegt

Das lange umstrittene Hamburger Steinkohlekraftwerk Moorburg ist vom Netz gegangen. Der kommerzielle Betrieb sei bereits im Dezember eingestellt worden, sagte ein Sprecher des Betreibers Vattenfall am Freitag zu entsprechenden Medienberichten. Vattenfall hatte von der Bundesnetzagentur den Zuschlag für eine entsprechende Stilllegungsprämie erhalten. Insgesamt wurden in diesem ersten Schritt zum Ausstieg Deutschlands aus der Steinkohleverstromung Prämien für elf Kraftwerksblöcke vergeben. Bis zum Sommer soll das Kraftwerk laut Vattenfall aber noch die Möglichkeit haben, im Notfall doch wieder Strom liefern zu können. Obwohl das erst 2015 in Betrieb genommene Kraftwerk Moorburg eines der modernsten in Deutschland sei, entspreche die frühzeitige Stilllegung sowohl den Plänen der deutschen Bundesregierung "als auch der Strategie von Vattenfall, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen", hatte Anna Borg, Präsidentin und CEO von Vattenfall, Ende vergangenen Jahres erklärt. Deutschland will für den Klimaschutz bis spätestens 2038 alle Kohlekraftwerke stilllegen.

© SZ vom 09.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema