Er habe ihnen zugesehen, wie sie auf die Felsen kletterten und ins Wasser sprangen. So wie er es als Kind auch immer gemacht habe, erzählt Brangman. "Die Einheimischen testen normalerweise erst die Wassertemperatur. Aber die sind einfach zur Klippe gelaufen und reingesprungen", sagt Brangman. Zwei Gründe leuchten dabei sofort ein: Die Uiguren mussten Jahre auf diesen Moment warten - und wer aus einer zentralasiatischen Hochebene kommt, ist wohl weniger verfroren als der durchschnittliche Einwohner der Bermudas.

Foto: AP

15. Juni 2009, 16:172009-06-15 16:17:00 ©