Anton Hofreiter:Der Querschläger

Lesezeit: 7 min

Grünen-Politiker Anton Hofreiter

Anton Hofreiter gehört nicht zu den Menschen, die sich ohne Weiteres beiseiteschieben lassen. Minister wurde er nicht. Jetzt schimpft er lautstark über die Regierung, der er nicht angehören darf. Zu laut, finden selbst viele in seiner eigenen Partei.

(Foto: imago images/Bildgehege)

Früher hat er Lilien getrocknet, jetzt rasselt der Umweltpolitiker Anton Hofreiter Panzernamen runter wie Lateinvokabeln. Bei den Grünen befürchten viele, dass es ihm dabei nicht nur um Putins Krieg geht.

Von Constanze von Bullion, Berlin

Er ist zwar kein Minister, aber ein Mann mit einer Mission. Und auch wenn er den eigenen Leuten gerade mächtig auf den Geist geht: Der Hofreiter Toni wird wohl weiterkämpfen für die Ukraine. "Es tut sich ja auch was", sagt er ganz freundlich und sacht. Es klingt, als habe er schon fast gewonnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Urlaub in Frankreich
Am Ende der Welt
Luftverkehr
"Ich befürchte, dass dieser Sommer ein Horror wird"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB