Grünen-Fraktion:Der Mitte so nah

Grünen-Fraktion: Mit Kampfansagen an die FDP: Fraktions- und Parteispitzen bei der Klausur der grünen Bundestagsfraktion in Leipzig.

Mit Kampfansagen an die FDP: Fraktions- und Parteispitzen bei der Klausur der grünen Bundestagsfraktion in Leipzig.

(Foto: Jan Woitas/dpa)

Verständnis für Autofahrer, ein Angebot an den Osten und eine Charmeoffensive in Richtung der CDU-Ministerpräsidenten: Die Grünen springen bei ihrer Fraktionsklausur über viele Schatten.

Von Vivien Timmler, Leipzig

Das hatten sich die Grünen anders vorgestellt. Über das Thema Demokratie wollte die Fraktion bei ihrer Klausur in Leipzig reden, über den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Land, die Herausforderungen der Transformation. Und dann dominierte zum Auftakt des dreitägigen Treffens doch der französische Präsident Emmanuel Macron die Gespräche mit seinem Vorstoß, den Einsatz von europäischen Truppen auf ukrainischem Boden explizit nicht auszuschließen. Aus Sicht der Grünen ist das indiskutabel. "Es ist nicht die Zeit für Panikmache", sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Britta Haßelmann zum Auftakt der Klausur.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivGrüne
:"Es darf nicht heißen: Rüstung oder Rente"

Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann geht im Koalitionsstreit in die Offensive. Sie warnt SPD und FDP vor einem Sparkurs auf Kosten der Schwachen, findet den Flirt der Liberalen mit der Union "nicht klug" - und fordert von ihnen stattdessen mehr Tempo im Kampf gegen Rechtsextreme.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: