bedeckt München
vgwortpixel

Großbritannien:Labour-Vize geht

Der Vize-Chef der britischen Labour-Party, Tom Watson, tritt bei der Parlamentswahl am 12. Dezember nicht an. Das teilte Watson am Mittwochabend im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Auch sein Parteiamt werde er niederlegen. Im Wahlkampf will er Labour aber noch unterstützen. Watson galt als gemäßigter Gegenpol zum linken Parteichef Jeremy Corbyn. Immer wieder brachen offene Meinungsverschiedenheiten zwischen beiden aus. Im September forderte der Brexit-Gegner Watson ein zweites Referendum über den EU-Austritt. Seine Partei solle sich dabei hinter die Forderung stellen, den Brexit abzusagen; erst danach solle es Neuwahl geben. Corbyn erklärte aber, er strebe erst Wahlen und dann ein Referendum an. Beim folgenden Labour-Parteitag wurde Watson fast gestürzt. Watson betonte aber, seine Entscheidung sei "persönlich, nicht politisch". Er reiht sich in eine Riege proeuropäischer Politiker ein, die nicht mehr fürs Parlament kandidieren.

Politik Großbritannien Brexit-Partei will Tories unterstützen

Alles Wichtige zur Wahl in Großbritannien

Brexit-Partei will Tories unterstützen

Am 12. Dezember wählen die Briten ein neues Parlament. Wichtigstes Thema: der Brexit. Alle Entwicklungen im Überblick.