GroßbritannienDie Figuren im Brexit-Drama

Von Zocker David Cameron über Seitenwechslerin Theresa May hin zum gefürchteten Michel Barnier: Wer für den Brexit verantwortlich ist - und wer bald am Verhandlungstisch sitzt.

Von Leila Al-Serori

David Cameron - der Zocker

Er ist der große Verlierer des Brexit-Referendums, ein Spieler, der sich am Ende verzockte. Sechs Jahre war der konservative David Cameron Premierminister. Um EU-Kritikern in den eigenen Reihen den Wind aus den Segeln zu nehmen, setzte er das Referendum an - und irrte sich kolossal, indem er annahm, die Briten würden schon für den Verbleib in der EU stimmen. Es war ein Spiel mit dem Feuer, am Ende war Cameron selbst das Opfer. Er musste zurücktreten.

(Im Bild: Cameron spricht nach dem Referendum, im Hintergrund seine Frau Samantha)

Bild: REUTERS 20. März 2017, 17:122017-03-20 17:12:25 © SZ.de/bepe/sks