Griechenland:Members only

Lesezeit: 6 min

Giorgos Vernicos

"Wir hoffen doch alle auf eine bessere Welt", sagt Giorgos Vernicos. Wobei nicht ganz klar ist, was in seiner Welt noch viel besser werden könnte.

(Foto: Mike Szymanski)

Sein Land versinkt in Schulden - bei Giorgos Vernicos gibt es gekühlte Häppchen auf der 22-Meter-Yacht: Eine Bootsfahrt mit reichen Griechen.

Von Mike Szymanski

Er mag das Meer, es war immer gut zu ihm. Es hat seine Familie reich gemacht, seit Generationen. Das Boot hüpft jetzt auf den Wellen. Giorgos Vernicos hält seine Schirmmütze fest. Ringsherum: Meer. Er schweigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Bürgergeld
Wie es mit Hartz IV weitergehen soll
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Karriere
"Nettsein ist eine Katastrophe"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB