bedeckt München -1°

Glosse:Das Streiflicht

(SZ) In vielen Bundesländern werden jedes Jahr zu Weihnachten Leute vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen; man nennt das die Weihnachtsamnestie. Bezeichnenderweise gibt es so eine regelmäßige Weihnachtsamnestie in Bayern nicht. In diesem Jahr setzt sich Ministerpräsident Markus Söder ohnehin für eine weniger gnädige Art der Weihnachtsamnestie ein: Er möchte die Menschen, die er mit fortschreitender Amts- und Seuchendauer mehr und mehr für seine ebenso zu belehrenden wie vor ihnen selbst zu schützenden Untertanen hält, nicht zu Weihnachten, sondern von Weihnachten amnestieren. In Söders Welt soll man Weihnachten am besten allein und nur mit einem Baum aus dem eigenen Haushalt feiern; stammt der Baum aber aus Österreich, ist er gar in einer Lifttrasse geschlagen worden, muss er bis Ostern in Quarantäne.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Montagsinterview
Beim Schaufeln kam die Idee
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Wirecard
Catch me if you can
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
SZ-Magazin
»Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?«
Zur SZ-Startseite