bedeckt München

Glosse:Das Streiflicht

(SZ) In Deutschland ist die Wahl für Donald Trump gelaufen. Welche Hoffnungen der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten auch immer auf die Swing States Hessen, Saarland, Thüringen und Sachsen-Anhalt gesetzt hat, womöglich auch auf die wankelmütigen Wahlmänner in Ostwestfalen-Lippe und die als äußerst stur geltenden roten Ostfriesen - eine Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hat nun ergeben, dass nur zehn Prozent der Deutschen Trump wählen würden. Joe Biden könnte zum jetzigen Zeitpunkt mit 56 Prozent rechnen, das ist ein deutliches Signal in Richtung Trump. Auf Deutschland braucht der Republikaner jedenfalls nicht mehr zu setzen. Stattdessen wird er mit bangem Blick nach Frankreich und Spanien schauen und sich fragen, warum er jemals gehofft hat, dieses widerspenstige, unberechenbare Europa in den Griff bekommen zu können. Trump weiß natürlich: Beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg muss derzeit kein Richterposten neu besetzt werden. Holy shit!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus in Italien
Gepanzerte Weihnacht
Thoughtful stressed woman with a mess in her head
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
positiv
Psychologie
Der Fluch des positiven Denkens
Sterberisiko
Dieser Mann errechnet, wie lange Sie leben
Zur SZ-Startseite