bedeckt München 16°

Glosse:Das Streiflicht

(SZ) Gut gesagt und technisch auf der Höhe der Zeit: Im "Damen Conversations Lexikon" von 1834 heißt es über die Pyramiden, sie seien "aus verschiedenem Material erbaut, viereckig und meist inwendig hohl". Daran haben sich im Kern alle gehalten, die seit den Zeiten des altägyptischen Königs Djoser alias Netjeri-chet Pyramiden bauten. An Material verwendeten sie, was das Land bot: Nummulitenkalkstein, Rosengranit und Basalt, anfänglich auch Lehmziegel, und dass es ein Vierkanthohlkörper werden musste, hatten die Beteiligten vom Pyramidenbaukurs her noch intus. Fragt sich nur, wo diese Kurse stattgefunden hatten und wer die Erbauer waren. Mit einer mutigen These ist nun der Unternehmer Elon Musk hervorgetreten. Auf Twitter gab er der Vermutung Raum, die Pyramiden seien von Außerirdischen erbaut worden, von Wesen also, die so ähnlich geheißen haben könnten, wie sein jüngstes Kind jetzt heißt: X Æ A-12.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
spinne
Arachnophobie
Horror auf acht Beinen
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Landwirtschaft
Tausche Bürostuhl gegen Mini-Acker
Zur SZ-Startseite