bedeckt München 17°

Gibraltar:Iranischer Tanker sticht in See

Der vor Gibraltar liegende iranische Öltanker Adrian Darya-1 sollte nach iranischen Angaben in der Nacht zu diesem Montag die Gewässer des britischen Territoriums verlassen. Irans Botschafter in Großbritannien, Hamid Baeidinedschad, gab dies am Sonntag auf Twitter bekannt. Zuvor hatte Gibraltar die Bitte der USA abgewiesen, den zuvor Grace 1 genannten Tanker und seine Ladung zu beschlagnahmen. Dies sei nach EU-Recht nicht möglich, teilte die Regierung mit. Ein US-Bundesgericht hatte den Schritt angeordnet. Die USA sehen Verbindungen zu den iranischen Revolutionsgarden, die Washington als Terrororganisation einstuft. Der Tanker war am 4. Juli vor Gibraltar von der britischen Marine gestoppt worden.