Medizin:Noch eine Spritze?

Arztpraxis, junge Frau bekommt eine Grippeschutz Impfung, Vaxigrip

Nicht nur für Ältere sinnvoll: Eine junge Frau bekommt eine Grippeschutz-Impfung.

(Foto: imago stock&people via www.imago-images.de/imago images/Jochen Tack)

Der kommende Winter dürfte ein Fest für Influenzaviren werden. Warum eine Impfung deshalb sinnvoll ist - nicht nur für ältere Menschen.

Von Werner Bartens

Triefen im Herbst traditionell Nasen und erklingt Hustengebell, lässt der Aufruf zur Grippeimpfung nicht lange auf sich warten. Zwar handelt es sich bei Erkältungsleiden fast immer um grippale Infekte und nicht um die "echte" Grippe, die Influenza. Doch Erkältungszeit ist Grippezeit, obwohl der Höhepunkt der jährlichen Influenzawelle meist im Januar oder Februar liegt. Impfschutz besteht nach 14 Tagen, die Impfung wird zwischen Oktober und Dezember empfohlen, kann aber auch im Februar noch sinnvoll sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona
"Wir ermöglichen dann ein letztes Videotelefonat"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Deutsche Welle Standort Berlin
Deutscher Auslandssender
Ein Sender schaut weg
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
Pandemiefolgen
"Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen"
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB