Süddeutsche Zeitung

Geschichte:Kalenderblatt 2023: 26. September

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. September 2023:

39. Kalenderwoche, 269. Tag des JahresNoch 96 Tage bis zum JahresendeSternzeichen: WaageNamenstag: Damian, Eugenia

HISTORISCHE DATEN

2022 - Mehrere Lecks in den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 werden in der Nähe der Ostsee-Insel Bornholm entdeckt. Die Leitungen zwischen Russland und Deutschland sind nicht in Betrieb, enthalten aber Gas, das tagelang ausströmt. Sprengstoffspuren deuten auf Sabotage hin.

2021 - Bei der Bundestagswahl erhalten die SPD und Kanzlerkandidat Olaf Scholz mit 25,7 Prozent die meisten Wählerstimmen. CDU/CSU und Kandidat Armin Laschet erleiden mit nur 24,1 Prozent eine historische Niederlage. Die Grünen verbessern sich auf 14,8 Prozent, es folgen FDP (11,5) und AfD (10,3). Die Linke (4,9) verdankt ihren Einzug in den Bundestag drei Direktmandaten. Der von der Sperrklausel befreite Südschleswigsche Wählerverband kommt auf einen Sitz.

2013 - Der liberianische Ex-Präsident Charles Taylor wird in letzter Instanz zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt. Das Sondertribunal zu Sierra Leone bestätigt im Berufungsverfahren das Urteil im "Blutdiamanten-Prozess" von 2012.

2008 - Der Bundestag verabschiedet das Kinderförderungsgesetz. Von 2013 an soll es einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kita oder bei einer Tagesmutter geben.

1993 - In der Wüste von Arizona geht das Experiment "Biosphäre 2" zu Ende: Acht Forscher verlassen ein riesiges Glashaus, in dem sie zwei Jahre mit rund 3800 Tier- und Pflanzenarten in einem autarken Ökosystem lebten.

1983 - Zum ersten Mal in der 132-jährigen Geschichte geht der America's Cup an ein nicht-amerikanisches Team. Vor Newport/Rhode Island triumphiert der australische Segler John Bertrand über den amerikanischen Titelverteidiger.

1980 - Beim Bombenanschlag eines Rechtsextremisten werden auf dem Münchner Oktoberfest 13 Menschen getötet und mehr als 200 zum Teil schwer verletzt.

1973 - Die Bundesregierung verabschiedet ein Energieprogramm, das die Abhängigkeit vom Erdöl mindern soll. Heimische Energieträger wie Kohle sollen begünstigt, die Kernenergie ausgebaut und Energie durch rationellere Nutzung eingespart werden.

1923 - Die deutsche Regierung gibt den Ruhrkampf, den passiven Widerstand gegen die Besetzung des Ruhrgebiets durch Belgien und Frankreich, auf. Begründung für die Besetzung seit dem 11. Januar 1923 war, die Lieferung ausstehender und zukünftiger Reparationen sichern zu wollen.

GEBURTSTAGE

1988 - James Blake (35), britischer Electro-Musiker ("Overgrown")

1963 - Peter Terium (60), niederländischer Manager, Vorstandsvorsitzender RWE AG 2012-2016

1958 - Rudi Cerne (65), deutscher Eiskunstläufer und Journalist (ZDF "Sportstudio", "Aktenzeichen XY … ungelöst")

1948 - Olivia Newton-John, britische Popsängerin ("You're The One That I Want") und Schauspielerin ("Grease"), gest. 2022

1898 - George Gershwin, amerikanischer Komponist ("Porgy und Bess"), gest. 1937

TODESTAGE

2008 - Paul Newman, amerikanischer Schauspieler ("Die Katze auf dem heißen Blechdach", "Der Clou", Oscar als bester Hauptdarsteller für "Die Farbe des Geldes"), geb. 1925

1973 - Anna Magnani, italienische Schauspielerin ("Rom, offene Stadt", "Die tätowierte Rose"), geb. 1908

© dpa-infocom, dpa:230918-99-232513/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230918-99-232513
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal