Süddeutsche Zeitung

Geschichte:Kalenderblatt 2023: 25. September

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. September 2023:

39. Kalenderwoche, 268. Tag des JahresNoch 97 Tage bis zum JahresendeSternzeichen: WaageNamenstag: Firmin, Nikolaus

HISTORISCHE DATEN

2022 - Italien rückt nach rechts: Nach einem klaren Wahlsieg kann ein Bündnis um die rechtsradikalen Fratelli d'Italia von Giorgia Meloni, der rechtspopulistischen Lega und der konservativen Forza Italia die Regierung in Rom übernehmen.

2018 - Die Unionsfraktion im Bundestag stürzt ihren Vorsitzenden Volker Kauder nach 13 Jahren im Amt. Nachfolger Ralph Brinkhaus (CDU) gewinnt überraschend gegen den Vertrauten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

2008 - Die größte US-Sparkasse Washington Mutual bricht unter den Lasten der Kreditkrise zusammen und wird von der Großbank JPMorgan Chase aufgefangen. Die Pleite ist der bis dahin größte Banken-Zusammenbruch in der US-Geschichte.

2003 - Erstmals gelingt französischen Forschern das Klonen von Ratten. Ratten sind wichtige Versuchstiere zur Erforschung menschlicher Krankheiten.

1988 - Das neue Aalto-Theater in Essen wird mit einer Aufführung von Richard Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" eröffnet.

1981 - Als erste Richterin am Obersten Gerichtshof der USA (Supreme Court) wird Sandra Day O’Connor vereidigt. Sie war von Präsident Ronald Reagan nominiert worden.

1973 - Die USA und die Sowjetunion beginnen in Genf die SALT-II-Verhandlungen (Strategic Arms Limitation Talks). Bis 1979 einigt man sich auf die Begrenzung von Trägersystemen für strategische Atomwaffen.

1968 - Zwölf Jahre nach dem Verbot der KPD konstituiert sich die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) in Frankfurt am Main.

1953 - Der polnische Kardinal Stefan Wyszynski wird festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, sein Amt zu staatsfeindlichen Aktivitäten missbraucht zu haben. Der Kardinal bleibt bis 1956 in Haft.

GEBURTSTAGE

1968 - Will Smith (55), amerikanischer Schauspieler ("Men in Black", "I, Robot")

1963 - Mikael Persbrandt (60), schwedischer Schauspieler (Kinofilm "In einer besseren Welt", TV-Serie "Kommissar Beck")

1955 - Karl-Heinz Rummenigge (68), deutscher Fußballspieler, FC Bayern München 1974-1984, Nationalspieler 1976-1986, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München 2002-2021

1923 - Gisela Niemeyer, deutsche Juristin, Richterin am Bundesverfassungsgericht 1977-1989, gest. 2012

1903 - Mark Rothko, amerikanischer Maler ("White Center"), Vertreter des abstrakten Expressionismus, gest. 1970

TODESTAGE

2013 - Elisabeth Borchers, deutsche Lyrikerin ("Bi Be Bo Ba Bu Die Igelkinder", "Der Tisch an dem wir sitzen") und Verlagslektorin, geb. 1926

1938 - Eugenie Schumann, deutsche Pianistin und Schriftstellerin, Tochter des Komponisten Robert Schumann und der Pianistin Clara Schumann, geb. 1851

© dpa-infocom, dpa:230918-99-232519/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230918-99-232519
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal