... hielt an seinem Finanzminister fest. Bei Spekulationen darüber, wer dem populären Biedenkopf (links) als Ministerpräsident nachfolgen könnte, tauchte daher immer öfter Milbradts Name auf. Zum Beispiel sah die Süddeutsche Zeitung bereits 1998 eine Arbeitsteilung zwischen Biedenkopf als einem über der Tagespolitik schwebenden Landesvater und Milbradt als "eisernen Kanzler" und "heimlichen Herrscher".

Doch diese Diskussion führte zum Bruch des erfolgreichen Duos. Im Jahr 2001 ...

Foto: AP

14. April 2008, 12:592008-04-14 12:59:00 ©