Der Geheimdienstchef reist luxuriös: an Bord eines Jets mit ledernen Lounge-Sesseln und feiner Küche. Das Dienstflugzeug des BND ist eine Dassault Falcon 900 EX, offiziell betrieben wird sie von der Firma Zeman Flugtechnik und Logistik München GmbH, als Firmenadresse hat sie den Flughafen München angegeben. Wer Glück hat, kann die Maschine dort sehen. Vorausgesetzt, BND-Präsident Gerhard Schindler und seine Agenten sind nicht gerade in Ägypten, Amerika oder Kasachstan - im Einsatz also. Oder in Afghanistan, um - wie 2012 geschehen - für irgendeinen Bundesminister Teppiche am Zoll vorbeizuschmuggeln.

Bild: Marco Einfeldt 26. November 2013, 15:122013-11-26 15:12:01 © SZ.de/bbr