Gedenken in Nagasaki65 Jahre nach "Fat Man"

Mit einer Schweigeminute gedenken die Menschen in Nagasaki der Opfer des zweiten amerikanischen Atombombenabwurfs, der vor 65 Jahren ihre Stadt zerstörte. Zur Gedenkfeier nach Japan kommen erstmals auch Vertreter der Atommächte Großbritannien und Frankreich.

Gedenken an den schlimmsten Tag in der Geschichte der japanischen Stadt Nagasaki: 65 Jahre nach dem Abwurf der zweiten amerikanischen Atombombe finden sich Millionen Japaner zu Gedenkfeiern zusammen. Um 11:02 Uhr, dem Zeitpunkt des US-Angriffs mit der Bombe Fat Man am 9. August 1945, legen sie eine Schweigeminute ein.

Bild: AP 9. August 2010, 14:442010-08-09 14:44:38 © sueddeutsche.de/ebc