bedeckt München 11°

Gazastreifen:Fischereizone ausgeweitet

Israel hat nach eigenen Angaben die Fischereizone vor dem Gazastreifen nach Tagen relativer Ruhe im Konflikt mit militanten Palästinensern wieder ausgeweitet. Fischer dürften nun wieder 15 Seemeilen (rund 28 Kilometer) weit hinaus aufs Meer fahren, sagte ein Sprecher der zuständigen Behörde Cogat am Mittwoch. Zuletzt waren es nur zehn Seemeilen (gut 18 Kilometer) gewesen. Außerdem hätten nun 2000 Geschäftsleute wieder Einreisegenehmigungen nach Israel erhalten. Die Fischerei ist wichtig für die Versorgung der Zivilbevölkerung in dem blockierten Küstenstreifen. "Die Fortführung der Maßnahmen wird nur danach festgelegt, wie sich die Dinge am Boden entwickeln", hieß es in einer Mitteilung von Cogat. In den vergangenen Tagen hatte sich der Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen etwas beruhigt. Laut israelischen Medien bemühen sich Israel und die im Gazastreifen herrschende Hamas aktuell verstärkt um eine Waffenruhe.

© SZ vom 20.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema