Gazastreifen:Die Hamas hält Wort

Lesezeit: 2 min

Gazastreifen: Grenzübergang Rafah: Ein Plakat zeigt Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al Sisi, einen der Väter des Abkommens zwischen den zerstrittenen Palästinensern.

Grenzübergang Rafah: Ein Plakat zeigt Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al Sisi, einen der Väter des Abkommens zwischen den zerstrittenen Palästinensern.

(Foto: Said Khatib/ AFP)

Die Autonomiebehörde und die Garde von Präsident Abbas übernehmen die Kontrolle an den Grenzübergängen.

Von Alexandra Föderl-Schmid

Riesige Porträts von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi begrüßten am Grenzübergang am Mittwochmorgen in Rafah all jene, die sehen wollten, ob die Hamas ihr Wort hält. Tatsächlich übergab die radikalislamische Palästinenserorganisation die Kontrolle an die Mitarbeiter der palästinensischen Autonomiebehörde und der Garde von Präsident Abbas. Von der Grenzöffnung in Rafah, die den Gaza-Palästinensern die Möglichkeit eines Warenaustausches mit Ägypten bietet, wird eine Verbesserung der ökonomischen Situation im Gazastreifen erwartet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Smiling female explorer looking away against sky
Gesundheit
»Siebeneinhalb Stunden Schlaf waren mein Game-Changer«
Tourismus
"Die verkommenste Bude kann vier Sterne haben"
FILE PHOTO: Former President Donald Trump greets fans as he arrives at NCAA Wrestling Championships
Donald Trump
Nicht zu fassen. Oder doch?
Man Relaxing At Home Talking To Partner On Smartphone; onlinedating
Liebe und Partnerschaft
»Zu viel Ehrlichkeit halte ich für ein Warnsignal«
"Tár"-Schauspielerin Cate Blanchett
"Es ist einsam an der Spitze"
Zur SZ-Startseite