bedeckt München

Gaza:Spannungen wegen Brandballons

Nach Angriffen mit Brandballons hat das israelische Militär Stellungen der islamistischen Hamas im Gazastreifen beschossen. Man habe ein militärisches Gelände, unterirdische Anlagen und Beobachtungsposten ins Visier genommen, teilte das israelische Militär am Donnerstag mit. Berichte über Opfer gab es zunächst von keiner Seite. Israel kündigte zudem an, den Import von Treibstoff in den Gazastreifen zu stoppen und das Fischereigebiet an der Küste zu verkleinern. Das Land macht die Hamas verantwortlich für alle Angriffe, die aus dem Gazastreifen kommen.

© SZ vom 14.08.2020 / AP
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema