bedeckt München 20°

Gaza:Raketen und Luftangriffe

Nach Raketenangriffen militanter Palästinenser hat Israels Luftwaffe am frühen Mittwoch die im Gazastreifen herrschende Hamas angegriffen. "Es wurden rund zehn Terrorziele getroffen, darunter eine Waffen- und Sprengstoffwerkstatt sowie eine Militäranlage, die von der Hamas-Terrororganisation für Trainingszwecke sowie Raketenübungen verwendet wird", hieß es in einer Mitteilung der Armee ). Insgesamt seien aus dem Gazastreifen 13 Raketen auf Israel abgefeuert worden, acht seien von der Raketenabwehr abgefangen worden. Die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen hatten am Dienstagabend begonnen, während Israel, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain in Washington ihre Annäherung besiegelten. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Erst vor zwei Wochen hatte die Hamas eine Waffenruhe mit Israel verkündet. Die Palästinenser fühlen sich jedoch durch das Abkommen der VAE und Bahrains mit Israel verraten.

© SZ vom 17.09.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema