Russische Gas-Lieferungen:684 Kilometer Rache

Lesezeit: 4 min

Russische Gas-Lieferungen: Gas-Verteilstation im polnischen Gustorzyn: Was von hier in Richtung Warschau fließt, kommt nun nicht mehr aus Russland.

Gas-Verteilstation im polnischen Gustorzyn: Was von hier in Richtung Warschau fließt, kommt nun nicht mehr aus Russland.

(Foto: Agencja Gazeta/Reuters)

Polen ist einer der lautesten Wortführer für weitere Sanktionen gegen Moskau und die zentrale Drehscheibe für Waffenlieferungen an die Ukraine. Nun stoppt Russland die Gas-Lieferungen. Wie gut ist Polen darauf vorbereitet?

Von Florian Hassel, Warschau

Pünktlich auf die Minute drehte Russland Polen den Gashahn zu. Seit acht Uhr Mittwochmorgen fließt kein Erdgas für den polnischen Markt mehr durch die aus Russland durch Belarus führende Jamal-Erdgaspipeline - so hatte es es am Tag zuvor der kremlkontrollierte Gazprom-Konzern angekündigt. Auch EU-Mitglied Bulgarien muss seit Mittwochmorgen ohne russisches Erdgas auskommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Im Asia-Laden endlich das richtige kaufen
Essen und Trinken
Im Asia-Laden endlich das Richtige kaufen
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB