Gasversorgung:Wie ist Deutschland auf eine mögliche Gaskrise vorbereitet?

Lesezeit: 3 min

Gasversorgung: Muss Gas im Winter rationiert werden? Gasfackel bei einem Untergrundgasspeicher in Oberbayern.

Muss Gas im Winter rationiert werden? Gasfackel bei einem Untergrundgasspeicher in Oberbayern.

(Foto: Frank Hoermann/Imago/Sven Simon)

Die Bundesregierung versucht, dem drohenden Gasmangel entgegenzuwirken. Doch wie steht es wirklich um die Versorgung von Bürgern und Unternehmen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Saskia Aleythe und Roland Preuß, Berlin

Seit Montag fließt kein Gas mehr durch Nord Stream 1, die Ostseepipeline wird durch den russischen Konzern Gazprom gewartet. Die Wartungsarbeiten sind bis zum 21. Juli angekündigt. Das facht Befürchtungen an, es könnte auch nach der Inspektion kein Gas mehr nach Deutschland kommen. Wie steht es um die Versorgung von Bürgern und Unternehmen? Was tut die Bundesregierung, diese sicherzustellen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Zur SZ-Startseite