G 20 auf Bali:Lawrow und der Rest der Welt

Lesezeit: 4 min

Russlands Außenminister Sergej Lawrow

Auch der Russe Sergej Lawrow wird am Donnerstag in Bali beim Treffen der G-20-Außenminister dabei sein.

(Foto: Imago)

Beim G-20-Gipfel auf Bali treffen sich Freund und Feind, darunter Russland, die USA und die EU. Wie gehen die Länder damit um, was versprechen sie sich davon? Einen Vorgeschmack gibt nun das Meeting der Außenminister.

Von Paul-Anton Krüger, David Pfeifer und Frank Nienhuysen

Jetzt kommt er also. Der russische Außenminister Sergej Lawrow wird am Treffen mit seinen G-20-Kolleginnen und -Kollegen teilnehmen, das an diesem Donnerstag auf Bali beginnt. Es wird der erste Auftritt Lawrows in solchem Rahmen, seit Präsident Wladimir Putin den neuerlichen Angriff auf die Ukraine befohlen hat. "Recover Together, Recover Stronger" lautet das Motto, mit dem der Gastgeber Indonesien das Treffen überschrieben hat. Man wolle die weitere Zusammenarbeit durch Dialog verbessern, um den Multilateralismus bei der Bewältigung globaler Herausforderungen wiederzubeleben, heißt es in der offiziellen Ankündigung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB