bedeckt München 20°

G-20-Gipfel:Auslandsrazzien der Soko "Schwarzer Block"

Nach den Krawallen in Hamburg suchen deutsche Ermittler nun auch in Italien, Frankreich, der Schweiz und Spanien nach Verdächtigen.

Von Thomas Hahn, Hamburg

Bei der Fahndung nach den Verantwortlichen für die Straßenkrawalle beim G-20-Gipfel in Hamburg hat die Polizei erstmals auch Razzien im Ausland vorgenommen. Knapp elf Monate nach dem Treffen der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vollstreckten Ermittler der Soko "Schwarzer Block" am Dienstagmorgen in Italien, Frankreich, der Schweiz und Spanien neun Durchsuchungsbeschlüsse. Örtliche Polizeidienststellen und die Justizbehörde der EU (Eurojust) unterstützten sie dabei. "Wir haben zahlreiche Beweismittel sichergestellt", sagte Soko-Leiter Jan Hieber.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
papa papi kind
SZ-Magazin
Können wir das?
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
TV-Duell in den USA
Strategie des Lächelns
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Zur SZ-Startseite