bedeckt München 28°

"Fridays for Future":Klimastreik für Erwachsene

Die "Fridays for Future"-Bewegung will mit einer bundesweiten Aktionswoche den Klimaprotest verstärken. Nicht nur junge Menschen, sondern ausdrücklich auch Erwachsene seien für Ende September zur Unterstützung aufgerufen, sagte die Mitorganisatorin von "Fridays for Future" in Deutschland, Carla Reemtsma, am Montag: "Der Klimastreik ist für alle gedacht, weil es nicht ausreicht, dass nur die junge Generation auf die Straße geht." Seit neun Monaten würden junge Menschen für mehr Klimaschutz streiken, dennoch habe sich politisch bislang wenig getan. "Alleine schaffen wir es nicht, das Klima zu retten", sagte Reemtsma. Die Aktionswoche soll in Deutschland in mehr als 100 Städten rund um dem 20. September stattfinden. Für diesen Tag ruft die "Fridays for Future"-Bewegung erneut zu einem globalen Klimastreik in mehreren Ländern auf. In Deutschland werden an diesem Tag Ergebnisse der Beratungen im Klimakabinett vorgestellt.

© SZ vom 23.07.2019 / epd
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB