Fremdenhass in Sachsen:Routine

Lesezeit: 10 min

Clausnitz Mob Flüchtlinge in Deutschland jetzt

Clausnitz Mob Flüchtlinge in Deutschland jetzt Clausnitz Mob Flüchtlinge in Deutschland jetzt

(Foto: Screenshot)

Es tobt der Mob gegen Flüchtlinge - und wieder können hinterher alle alles erklären. Über ein furchtbares Wochenende in Sachsen und die deutsche Gegenwartsbewältigung.

Von Cornelius Pollmer

Man wird wohl noch schlafen dürfen. Der Samstag war lang, der Wind im Erzgebirge eisig, also ab ins Bett, ein paar Stunden Ruhe. Wecker, Handy: "Schaulustige bejubeln Brand in Flüchtlingsheim". Der Hass ist über Nacht einfach weitergezogen, von Mittel- nach Ostsachsen, von Clausnitz nach Bautzen. Der Hass ist weitergezogen auf seiner Tour durch Sachsen, wo er nach jeweils spontanem Spielplan ein immer ähnliches Stück aufführt, an dessen Ende alles vergiftet ist, von Zorn und Entsetzen, von Enttäuschung und Sprachlosigkeit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Bürgergeld
Wie es mit Hartz IV weitergehen soll
Magersucht und Social Media
Die Schönheit der anderen
Psychologie
"Es gibt Erfüllung, die im bloßen Dasein liegt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB