Sarkozy stellt sich am Abend dem Ergebnis: Die Franzosen hätten ihr Leid und ihre Angst vor einer sich rasch verändernden Welt ausgedrückt, sagt der Präsident. Das respektiere er.

"Der entscheidende Moment ist gekommen", sagt Sarkozy. Die Bürger hätten nun die Wahl zwischen zwei Persönlichkeiten. Seinen Kontrahenten Hollande fordert er auf, sich drei Fernsehdebatten zu stellen. "Ich werde alle Energie einsetzen, über die ich verfüge", verkündet der Präsident.

Bild: REUTERS 22. April 2012, 20:292012-04-22 20:29:00 © Süddeutsche.de/dapd/afp/sana