bedeckt München 15°
vgwortpixel

Frankreich:Rauchwolken über Paris

Wegen des Konzerts eines kongolesischen Sängers ist es in Paris zu Ausschreitungen gekommen. Flammen und eine riesige schwarze Rauchwolke stiegen am frühen Freitagabend rund um den Fernbahnhof Gare de Lyon auf. Wie die Staatsbahn SNCF auf Anfrage mitteilte, habe es außerhalb des Bahnhofs Demonstrationen gegeben. Dabei hätten Autos gebrannt. Der Bahnhof wurde evakuiert. Die Polizeipräfektur hatte zuvor ein Demonstrationsverbot rund um die Konzertarena erlassen. Der kongolesische Sänger Fally Ipupa sollte dort am Freitagabend ein Konzert geben. Laut Polizei hatte es zuvor Aufrufe zu Protesten gegeben. Exil-Kongolesen werfen dem Künstler vor, dem ehemaligen Präsidenten Joseph Kabila und seinem Nachfolger Félix Tshisekedi nahe zu stehen.

© SZ vom 29.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite