Frankreich:"Wenn die Stunde der Macht kommen wird, werden wir bereit sein"

Lesezeit: 5 min

Frankreich: "Wenn Emmanuel Macron nicht mehr dran ist, sind wir dran": Marine Le Pen bei ihrer Rede am Sonntag in Agde.

"Wenn Emmanuel Macron nicht mehr dran ist, sind wir dran": Marine Le Pen bei ihrer Rede am Sonntag in Agde.

(Foto: PASCAL GUYOT/AFP)

Marine Le Pen gibt den Vorsitz des Rassemblement National ab, bei einem Auftritt in Südfrankreich bringen sich ihre Nachfolger in Stellung. Le Pens Karriere ist damit aber noch nicht vorbei. Ganz im Gegenteil.

Von Kathrin Müller-Lancé, Agde

Die Kulisse könnte hübscher kaum sein, Sonne, Palmen, in Fußweite das Mittelmeer. Das Cap d'Agde ist kein schlechter Ort, um an einem guten Image zu arbeiten. Hinzu kommt: Im französischen Süden, vor allem in der Region zwischen Nîmes und Perpignan, sind die extremen Rechten traditionell erfolgreich. In dem Wahlbezirk, in dem das Städtchen Agde liegt, holte der Kandidat des Rassemblement National (RN) bei den Parlamentswahlen im Juni knapp 60 Prozent.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Zur SZ-Startseite