bedeckt München
vgwortpixel

Frankreich:Für das neue Bioethik-Gesetz

Die französischen Nationalversammlung hat mit deutlicher Mehrheit das lange diskutierte neue Bioethik-Gesetz angenommen. 359 Abgeordnete stimmten am Dienstagabend dafür, 114 dagegen, 72 enthielten sich. Umstrittenster Bestandteil der Neuregelungen ist, dass künftig alle Frauen eine künstliche Befruchtung in Anspruch nehmen können - also auch Alleinerziehende oder in gleichgeschlechtlicher Beziehung Lebende. Präsident Emmanuel Macron hatte "künstliche Befruchtung für alle" bereits im Wahlkampf als Ziel genannt. Kirchliche und konservative Kreisen lehnen sie vielfach ab. In Paris demonstrierten Zehntausende gegen das Gesetz. Im Januar entscheidet noch Frankreichs Senat darüber.