Frankreich:Emirate kaufen Kampfjets

Frankreich und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben am Freitag einen milliardenschweren Kampfflugzeug-Deal besiegelt. Dabei geht es um den Verkauf von 80 Maschinen des Typs Rafale des französischen Herstellers Dassault Aviation - es ist der größte internationale Einkauf dieses Kampfflugzeugs. Damit vertiefen Frankreich und die VAE ihre wirtschaftlichen und politischen Beziehungen. Zusätzlich zu der Präsenz von drei Militärbasen auf dem Gebiet der VAE spiegle sich dieses Vertrauen in dem Kauf der Flugzeuge sowie von zwölf Caracal-Hubschraubern wider, erklärte das französische Präsidialamt. Staatschef Emmanuel Macron begann am Freitag eine zweitägige Reise in die Golfregion und wird auch Katar und Saudi-Arabien besuchen. Macron hat gute Beziehungen zum Kronprinzen von Abu Dhabi, Scheich Mohammed bin Zayed al-Nahyan, aufgebaut. Zwischen beiden Ländern fließen bereits Investitionen. Paris unterhält zudem eine ständige Militärbasis in der Hauptstadt der Emirate. Die Verhandlungen über die Rafale-Kampfflugzeuge laufen seit mehr als einem Jahrzehnt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB