Süddeutsche Zeitung

Frankfurt:Ankunft der ersten IS-Kinder

Die Bundesregierung hat wie zuvor angekündigt erstmals Kinder von deutschen IS-Anhängern nach Deutschland zurückgeholt. Drei Kinder seien am Dienstagabend am Flughafen Frankfurt mit einer Maschine aus dem irakischen Erbil eingetroffen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Frankfurt auf Anfrage. Das Jugend- und Sozialamt der Stadt habe der Überstellung beigewohnt. Aus Datenschutzgründen konnte der Sprecher keine weiteren Angaben machen. Bei den drei Kindern handelt es sich um zwei Schwestern im Alter von zwei und vier Jahren und einen siebenjährigen Jungen. Die Kinder waren in Begleitung ihrer jeweiligen Großmütter, die zur Abholung nach Erbil geflogen waren.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4570598
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 21.08.2019 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.