bedeckt München 25°
vgwortpixel

Integration:Wir schaffen das? Das sagt ein OB

Flüchtlinge in Schwäbisch Gmünd

OB Richard Arnold beim Besuch eines Deutschkurses für Flüchtlinge.

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Richard Arnold, Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd, hat ein eigenes Anreizsystem für Flüchtlinge geschaffen. Wenn nur nicht die Angst vor den Abschiebungen wäre.

Er hat Asylbewerber am Bahnhof Koffer tragen lassen: Richard Arnold (CDU), Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd, mag das Unkonventionelle und sagt, dass Kommunen bei der Integration niemanden ausschließen dürften. Vier Jahre nach dem berühmten "Wir schaffen das" von Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht Arnold, 60, der mit seiner Partei beim Thema Asyl oft nicht einer Meinung ist, über den "Wahnsinn" mancher Asylregeln, über A- und B-Flüchtlinge, sowie über Frust und Geduld.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Klimaschutz
Neue Energie
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Natur in der Literatur
Mein Leben als Dachs
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"