Flüchtlinge:Kaum Asyl für russische Männer

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine am 24. Februar 2022 bis Ende April dieses Jahres haben 55 männliche russische Staatsangehörige im wehrfähigen Alter Asyl in Deutschland erhalten. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor. Insgesamt haben demnach 2485 männliche russische Staatsangehörige im wehrfähigen Alter von 18 bis 45 Jahren Asyl in Deutschland beantragt. In 814 Fällen wurden über die Anträge entschieden; 88 davon negativ. In 671 Fällen kam es zu einer "formellen Verfahrenserledigung" wie etwa einer Rücknahme des Asylantrags. Russische Deserteure und Kriegsdienstverweigerer erhielten im Regelfall Schutz in Deutschland, hieß es weiter.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: