bedeckt München
vgwortpixel

Flüchtlinge:Bisher 17 000 Abschiebungen

In den ersten neun Monaten des Jahres sind 16 808 Asylsuchende aus Deutschland abgeschoben worden. Bei den Zielländern lag Italien mit 1894 Abschiebungen vorn, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, die dem Evangelischen Pressedienst vorliegt. Die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke erwartet auf das Jahr hochgerechnet 22 411 Abschiebungen, etwas weniger als im Vorjahr. 2018 wurden 23 617 Menschen abgeschoben. Etwa 56 Prozent der Migranten wurden mit Linienmaschinen außer Landes gebracht, 32 Prozent mit Charterflügen, die übrigen Menschen auf dem Land- oder Seeweg. Für die "Sicherheitsbegleitung" zahlte der Bund bis September rund sechs Millionen Euro.