Ferienende:Warnung der Schülervertreter

Der Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz, Dario Schramm, hat der Politik angesichts steigender Corona-Infektionszahlen eine mangelnde Vorbereitung auf den Schulstart nach den Sommerferien vorgeworfen. "Wir starten jetzt wieder in den Unterricht in den Bundesländern mit dem Credo "Das wird schon gut gehen - toi, toi, toi", aber ohne tatsächlich sich mal ausnahmsweise einen Plan gemacht zu haben", sagte Schramm in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix am Montag. Die vierte Corona-Welle sei voll erkennbar. Schramm mahnte zudem die Ausstattung der Schulen mit mobilen Luftfiltern an. Das Hilfspaket der Bundesregierung sei dafür viel zu klein. Das neue Schuljahr hat am Montag in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein begonnen. Es sind die beiden ersten Bundesländer, die aus den Sommerferien zurückgekehrt sind.

© SZ vom 03.08.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB