bedeckt München

Federica Mogherini:"Wir müssen alles gleichzeitig tun"

Federica Mogherini,

Federica Mogherini fürchtet um den guten Ruf der EU.

(Foto: AP)

Die EU-Außenbeauftragte bezeichnet sich als Optimistin. Für Flüchtlinge fordert sie mehr Geld von den Staaten.

Interview von Daniel Brössler und Thomas Kirchner

Ein Scheitern in der Flüchtlingskrise hätte Folgen für die Stellung Europas in der Welt, warnt die EU-Außenbeauftragte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Einkaufen in München
"Die Schlacht gewinnen wir nicht mehr über die Ware"
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Wohnhäuser in Berlin
Covid-19
Das ungerechte Virus
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Zur SZ-Startseite