FDP:Auf den Schwingen der Fantasie

Lesezeit: 3 min

Sondierungsgespräche - FDP

"Gemeinsamkeiten prüfen, die unser Land nach vorne bringen": FDP-Chef Christian Lindner am Dienstag im Berliner Hans-Dietrich-Genscher-Haus, der Zentrale seiner Partei.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Mit wachsendem Entsetzen haben die Liberalen die Zerfallsprozesse in der Union verfolgt. Das prägt die Stimmung - und verschafft Lindner Spielraum. Wie der Parteichef jetzt erklärt, dass auch ein Ampel-Bündnis funktionieren könnte.

Von Daniel Brössler, Berlin

Als Christian Lindner um 11.35 Uhr im Hans-Dietrich-Genscher-Haus zur Bühne schreitet, kommt er zu spät. Mit größter Spannung war sein Auftritt erwartet worden. Anderthalb Wochen nach der Bundestagswahl sollen endlich die Weichen gestellt werden für echte Sondierungsgespräche zu dritt. Früher an diesem Vormittag haben sich bereits die Grünen erklärt und ihren Wunsch bekundet, mit FDP und SPD in Sondierungsgespräche über eine Ampel-Koalition einzusteigen. Die Frage ist nun: Was sagt die FDP?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB