FDP:Nett und in der FDP - ist das möglich?

Lesezeit: 11 min

Für die FDP läuft es mau. Trotzdem ätzt Christian Lindner über das Neun-Euro-Ticket: #Gratismentalität. Kleiner Service für die Shitstorm-Architekten. (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Die Umfragewerte der FDP sind mau, aber wer Lindner, Kubicki und Birkner begleitet, trifft auf bestens gelaunte Wahlkämpfer. Unterwegs mit Politikern, die offenbar gerade austesten, wie viel Populismus sich eine Regierungspartei leisten kann.

Von Paul-Anton Krüger und Henrike Roßbach, Neustadt am Rübenberge/Urbar/Berlin

Allein die Aussicht. 132 Meter hoch reckt sich Deutschlands berühmtester Fels auf der anderen Rheinseite in den blauen Himmel, hier bei Rheinkilometer 555. Doch wegen des Ausblicks sind sie heute Abend nicht hier, die rund hundert Gäste im Ausflugslokal "Loreleyblick Maria Ruh". Sondern seinetwegen: Wolfgang Kubicki.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDiplomatie
:Scholz, Habeck und die Suche nach Energie

Normalerweise reisen deutsche Kanzler mit voller Börse und entsprechendem Selbstbewusstsein durch die Welt. Durch Kanada reist Olaf Scholz jetzt vor allem mit einem Problem. Und dann hat er noch Robert Habeck dabei, der etwas kann, was er nicht so gut kann.

Von Daniel Brössler

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: